• Daniel Kilian

Mitochondrien aktivieren, Zellkraftwerke spirituell erklärt

Aktualisiert: Feb 18

Lebensenergie, auch Prana oder Qi genannt ist die Energie, die das Leben erst ermöglicht. Sie enthält reine Schöpferkraft und dauerhafte Regeneration. Alles im Universum enthält mindestens die Rückverbindungsinformation an diese Energie. So kann auch jegliche verdichtete Energie, entstandene "Krankheiten" und alle Veränderungen der Schöpfung wieder aufgelöst und neutralisiert werden. Menschen haben die größte Schöpferkraft im gesamten Universum. Ihnen ist es als einziger Lebensform vorbehalten, Gefühle und Gedanken zu materialisieren. Dies geschieht auf Grundlage des Schöpfungsplans. Dieser beinhaltet die Ziele der Schöpfung und den Weg dorthin. Die Ziele der Schöpfung: 1. Hingabe zur Schöpfung 2. Freude über das eigene Dasein 3. Bedingungslose Selbstliebe 4. Erreichen des Zustandes der Gedankenklarheit durch Auflösung des Denkens 5. Rückbesinnung zur Ur-Seele 6. Aktivierung der Rückverbindung 7. Auflösung aller Blockaden der Rückverbindung 8. Eins-Werdung mit der Ur-Seele Der Weg dorthin: 1. Klärung des gesamten menschlichen Energiekörpers 2. Auflösung aller energetischen Verdichtungen 3. Aktivierung des kosmischen Herzens

Alles Notwendige, um dies zu erreichen ist neben der reinen Lebensenergie, die die Grundlage der Schöpfung bildet, auch die Möglichkeit der Menschen, selbst Energie zu erzeugen. Diese Energiequellen sind: 1. der menschliche Stoffwechsel 2. die menschliche Gedankenkraft und Gefühlswelt 3. die Mitochondrien 4. der Solarplexus und das enterische Nervensystem Ein gesunder Stoffwechsel ist daher enorm wichtig, um sein eigenes Energielevel zu halten oder gar verbessern zu können. Der Stoffwechsel spielt nicht nur im Alterungsprozess eine maßgebliche Rolle, sondern auch bei der Gehirnleistung. Alles ist darauf ausgelegt, dass zuerst das Gehirn versorgt wird und danach erst das Herz. Aus spiritueller Sichtweise ist dies jedoch im Wassermannzeitalter nicht mehr notwendig, da hier das Herz im Mittelpunkt von allem steht. Das mechanische Herz, also das körperliche Herz, ist nicht das einzige Herz im System Mensch. Für viele ist es aber das einzig Bekannte. Neben dem mechanischen Herz gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Herzen, die je nach spiritueller Erkenntnis und Bewusstseinsfortschritt viele Aufgaben übernehmen können und damit zum weiteren Erwachen des Organismus beitragen. Genannt seien hier vor allem das kosmische und das spirituelle Herz. Weiterhin von großer Wichtigkeit ist das "Herz des reinen Bewusstseins" und das "Herz der All-Liebe". All jene Herzen aktivieren sich ausschließlich durch ein in Freude gelebtes, bedingungsloses Leben zum besten Wohle aller. Der erste Übergang vom mechanischen Herzen zur Führung durch das spirituelle Bewusstsein führt über das kosmische Herz. Es beginnt zu schlagen, wenn das enterische Nervensystem erweckt wurde. Das enterische Nervensystem kann auch als Bauch- & Darmhirn bezeichnet werden. Es ist das leistungsfähigste Nervensystem des gesamten Organismus und besteht aus bis zu 5x mehr Neuronen als das Rückenmark. Es ist der Sitz der Intuition, des Stoffwechsels, des "Immunsystems" und der Körpergesundheit. Hier entstehen Gesundheit, gelebte Spiritualität und der Zugriff auf das Potenzial der Seele. Das Energiezentrum des enterischen NS ist das Sonnengeflecht, der Solarplexus. Je leistungsfähiger das Sonnengeflecht ist, umso erholter und entspannter ist der gesamte Organismus. Hier regeneriert er sich und hier entsteht die eigene gelebte Genialität. Blockaden dieses Energiezentrums sind aus heutiger Sicht: 1. Impfreaktionen und Bestandteile von Impfungen 2. Umwelt- & Lebensmittelgifte 3. Denkblockaden im Hinblick auf die eigenen Fähigkeiten. 4. Fehlender Zugriff auf das Hohe Selbst und die eigene Seele 5. Unverträglichkeiten, Überempfindlichkeiten und Allergien 6. Drogen und Psychedelika (z.B. Ayahuasca)

7. Missbrauch von Kaffee und Einfachzucker 8. Antibiotika 9. Bluttransfusionen 10. Chemotherapien Besonders problematisch aus spiritueller Sicht sind die Schädigungen der Mitochondrien durch negative Gedanken und Gedankenmuster. Die Mitochondrien befinden sich nicht nur in Muskelzellen, Nervenzellen, Sinneszellen, Eizellen und Herzmuskelzellen, sondern im gesamten enterischen NS. Jede Störung hier schädigt die Regeneration, die Erholung, die Zellerneuerung, den Stoffwechsel ganz entscheidend. Sorgen gehen auf den Magen. Genau wie Ängste, Enttäuschungen und Panikattacken. Zweifel schädigen den Darm und Frust zerstört die Galle. Wut erschafft Leberprobleme und fehlende Freude macht der Bauchspeicheldrüse das Leben schwer. Das Ziel sollte generell sein, die Zellkraftwerke, die Mitochondrien zu unterstützen und in ihrer Entwicklung massiv zu fördern.

Gerne helfe ich Ihnen dabei, Ihre Mitochondrien energetisch zu reinigen und zu aktivieren. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin in meiner Praxis.


Urheberrecht des Bildes: https://de.depositphotos.com/ Datei-ID 35636655 vitstudio (Виталий Смолыгин)

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Xing - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis

​© 2019 - Energiemedizin Kilian