• Daniel Kilian

Störungen der weiblichen Sexualität- Erkenntnisse aus spiritueller Sicht

Aktualisiert: März 11

Störungen der Gebärmutter & der Eierstöcke entstehen aus spiritueller Sichtweise ausschließlich durch die Ablehnung der eigenen Weiblichkeit.

Dies kann zwei Ursachen haben. Die Erste ist die eigene Unzufriedenheit mit der Form & Größe der Geschlechtsorgane. Die zweite Ursache ist die Häufigste: Frauen fühlen sich als Menschen der zweiten Klasse. Trotz Emanzipation und gesetzlicher Gleichstellung der Geschlechter sind Frauen oft nicht in der Lage, diese Erkenntnis wirklich im Herzen zu fühlen. Männer sind kräftiger, oft wohlhabender und tonangebender. Irgendwie haben sie es leichter im Leben & wurden vermeintlich schon vom "lieben Gott" bevorzugt. Dies nehmen sich viele Frauen sehr häufig als Anlass, sich nach außen und damit energetisch auch nach innen (bewusst oder unbewusst) unterzuordnen.

Keine Seele auf diesem Planeten mag es, sich unterordnen zu müssen. Schon gar nicht beim Thema Sexualität. Es gibt für einen Menschen energetisch & spirituell kein Thema mit so großer Tragweite wie das eigene Geschlecht.

Unterordnung als Reaktion auf gelebte Schwäche verursacht maximale Auswirkungen. Die Gebärmutter ist das empfindlichste Organ der Frau. Jegliche Verletzung dort, egal welcher Art, legt sich zwangsläufig auf die gesamten Geschlechtsorgane. Egal ob Brüste, letztendlich sogar die Hirnanhangdrüse, mit dem Hypothalamus, alles kommt in Aufruhr & reagiert. Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse & Nervensystem werden überfordert. Aus spiritueller Sicht der Grund, warum es so viele Frauen gibt, die Panikschübe, Herzprobleme, Ängste aller Art oder psychische Themen haben.


Urheberrecht des Bildes: https://de.depositphotos.com/ Datei-ID 181400000 ryanking999 (Shao-Chun Wang)

17 Ansichten

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Xing - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis

​© 2019 - Energiemedizin Kilian