• Daniel Kilian

36. Rückerlangung des Urvertrauens

Das Urvertrauen ist die Basis eines selbst bestimmten, freudvollen, gesunden und glücklichen Lebens zum besten und höchsten Wohle aller. Es ist die Verbindung zum All-Eins, gelebter Einklang mit der Schöpfung und zum wahren, transzendenten Gott. Das Urvertrauen ist das vollständige Vertrauen und die Gewissheit, dass alles nur aus reiner, bedingungslosen, wahren Liebe entstanden ist und geschieht. Dieses Gefühl entsteht im Augenblick der Zeugung und hält in seiner Vollkommenheit zwischen einem Tag und mehreren Monaten an. Mit den ersten Zweifeln der Mutter an dem sich entwickelten Kind, die immer die Zweifel der Mutter am eigenen Dasein sind, schwindet das Urvertrauen für den neuen Erdenbürger bereits Stück für Stück.

Dies muss nicht bewusst geschehen. Die allermeisten Vorgänge im Körper laufen unbewusst ab. Das Unterbewusstsein wertet nicht, es führt einfach aus. Zum Beispiel die Atmung, das Kauen, das Verdauen, den Lymphfluss, den Herzschlag, die Selbstheilung, aber auch das Weiterführen von Gedankengängen, die zur Selbstsabotage führen können.

Das Unterbewusstsein entscheidet dabei nach dem Prinzip des Energieaufwandes. Je mehr Energie im Umgang mit einer Situation verbraucht wird, umso lebensnotwendiger wird diese vom Unterbewusstsein eingeschätzt. Je mehr Sorgen sich also gemacht werden, umso mehr ist das Unterbewusstsein damit beschäftigt, diese zu unterstützen und zu verstärken. Es geht dann einfach davon aus, dass die Masse an Sorgen zum Leben und für die Weiterentwicklung wichtig sind. Dabei unterstützt es nach Kräften. Genauso ist es auch bei Angst, Ohnmacht, Schock, Traumata und allen anderen Themen. Dabei wird unnötig viel Lebensenergie verbraucht und sich immer weiter vom Urvertrauen entfernt. Mit der Abwendung vom Urvertrauen geht immer mehr Lebensfreiheit verloren. Je mehr Lebensfreiheit verloren geht, umso mühsamer und beschwerlicher wird das Leben. Eine Verbindung mit dem eigenen Potenzial, dass immer das Potenzial der Seele ist, wird immer schwerer. Es entstehen mannigfaltige Abhängigkeiten und Zwänge, die das eigene Leben unnötig erschweren. Dabei soll das eigene Leben weder problematisch oder gar schwierig sein. Das Leben im Wassermannzeitalter soll Spaß machen, lustig, leicht und unbeschwert sein! Jedes Lebewesen der Erde hat die Fähigkeit, die Rückverbindung zum Urvertrauen zurückzuerlangen. Ganz egal, welche Gründe zum schrittweisen Verlust oder zum Totalverlust geführt haben! Dies gelingt ausschließlich durch Energiearbeit an und mit sich selbst. Je mehr Zeit und Ehrlichkeit für Selbstreflexion verwendet wird, umso offensichtlicher und klarer werden die Ursachen, die das Leben unnötig schwer gestalten. Je mehr die Freude über das eigene Leben triumphiert, umso einfacher wird der Selbstbetrug entlarvt und aufgelöst. Energiearbeit geschieht zum eigenen höchsten Wohl, das immer auch das beste und höchsten Wohl aller ist. Niemand wird durch Energiearbeit unterdrückt oder ausgebeutet. Ganz im Gegenteil! Im Christusenergiefeld, dem größten und hochschwingendsten Energiefeld des Universums, werden sämtliche negativen Schwingungen (z. B. Lüge, Ängste, Verrat, Vergewaltigung, Schuld etc.) vollkommen neutralisiert. Durch die Anbindung an dieses Energiefeld der All-Liebe gelingt die Rückerlangung des Urvertrauens ganz mühelos und spielerisch. Erst kommen die Energien wieder in den Fluss, dann reagiert der Körper zwangsläufig. Durch die Auflösung der Selbstunterdrückung geschieht das Wunder der Selbstliebe. Gerne unterstütze ich Sie bei der Rückerlangung des Urvertrauens. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin in meiner Praxis unter: Telefon: (+49) 0151-54927611

E-Mail: daniel@energiemedizin-kilian.com oder über das Kontaktformular unserer Homepage: https://www.energiemedizin-kilian.com/ Natürlich sind auch Fernbehandlungen via Skype oder Telefon möglich.



Urheberrecht des Bildes: https://de.depositphotos.com/ Datei-ID 164631778 yodiyim (Adisorn Chiamchitr)

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen