• Daniel Kilian

Psychosen, Neurosen, psychische Auffälligkeiten- spirituell betrachtet

Aktualisiert: März 11

Psychische Auffälligkeiten, neurotische Zwangsstörungen oder ausgewachsene Psychosen belasten nicht nur die Betroffenen selber, sondern ihr gesamtes Umfeld.

Leider leben wir in einer sehr schnelllebigen, hektischen Zeit, die kaum Freiräume für Entspannung und Selbsterkenntnis bietet.

Umso wichtiger ist es, darauf hinzuweisen, dass Stress - ganz egal welcher Art - und natürlich der persönliche Umgang damit, der Auslöser für die genannten Störungen ist.

Spirituell betrachtet beginnt der Stress bereits bei der Zeugung. Ein liebloser Geschlechtsakt, Zweifel am Sexpartner, schlimmstenfalls eine Vergewaltigung und schon nimmt der Stress des neuen Erdenwesens seinen Lauf. Eine überforderte Mutter, Lieblosigkeit im Umgang mit sich selber. Alles überträgt sich auf das Kind im Mutterleib. Die Verbindung zwischen Mutter und dem Nachwuchs ist nie stärker, als in der Schwangerschaft. Nie ist der Einfluss auf das Wohlergehen des Kindes stärker, als in der Zeit vor der Geburt.

Zweifel an sich, dem Nachwuchs, dem Partner, dem Job und der Familie. Sorgen sind energetisch betrachtet nicht nur eine der größten Ursachen für Erkrankungen, sondern sie binden unsere Energie für negative Denkmuster. Wir strahlen sie aus und letztendlich fällt das, was wir aussenden wieder auf uns zurück.

Wenn eine Mutter an ihr Kind denkt, statt in die Hoffnung, dass alles gut mit ihm ist, in Sorgen & Angst geht, dann ist das energetisch betrachtet der erste Schritt, dass eben nicht alles gut bei dem Nachwuchs wird. Negative Energien erschaffen negative Auswirkungen. Wollen wir das wirklich für unsere Kinder?

Erkennen wir, wie sich Energie verhält, erkennen wir auch, wie Krankheiten energetisch entstehen. Es liegt an jedem von uns, sich ein gesundes Leben, in Glück, Freude, Hoffnung, Dankbarkeit & Empathie zu schaffen.

Natürlich ist ein emotionales Reagieren, gerade in Stresssituationen viel einfacher, als positive Gedanken. Allerdings sind die Auswirkungen negativer Energien massiv.

Nach all der Zeit im Mutterleib, und all den Vorsorgeuntersuchungen, die letztendlich für den Nachwuchs massivster Stress sind, kommt dann der Zeitpunkt der Geburt.

Vieles, was im Mutterleib an Stress bisher entstanden ist, könnte jetzt schlagartig aufgelöst werden, durch eine natürliche Geburt und Vorfreude auf das eigene Kind.

Oft gelingt es, meistens aber nicht. Energetisch betrachtet ist die Geburt das größte Geschenk, dass Gott (Schöpfer) den Menschen gemacht hat. Nehmen wir es als solches wahr?

Ein Kaiserschnitt, der medizinisch nicht notwendig ist, ist für den Nachwuchs mehr als eine herbe Enttäuschung. Die Mutter- Kind- Bindung wird ein Leben lang darunter leiden. Ebenso wie die psychische Gesundheit - beider. Psychosen, Neurosen, psychische Auffälligkeiten beginnen im Mutterleib und oft sind bereits Auffälligkeiten der Mutter die Initialzündung für die Probleme des Nachwuchses.

Natürlich übertragen die Männer über ihren Samen auch die Erbanlagen für nervlich bedingte Problematiken.

Alles in allem ein riesiger Ballast für den Nachwuchs.

Dies muss aber nicht sein.

Würden wir auf unser Herz hören, würden wir den perfekten Partner finden, liebevoll uns selber annehmen, entspannter im Umgang mit der Schwangerschaft sein und gesündere Kinder bekommen. Heilung beginnt immer im Herzen. Heilung beginnt nie im Verstand.

Heilung ist für jeden & immer möglich.

Die energetische Herzöffnung ist der allererste Schritt zur eigenen Gesundheit & natürlich auch zu der des Nachwuchses.

Gerne helfen ich Ihnen dabei. Auch bei der Betreuung während der Schwangerschaft & darüber hinaus.




Urheberrecht des Bildes: https://de.depositphotos.com/ Datei-ID 188482021 @ lightsource (Santalucia Art Inc.)


2 Ansichten

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Xing - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis

​© 2019 - Energiemedizin Kilian