• Daniel Kilian

34. Den "Inneren Heiler" aktivieren und ihm vertrauen = Geistheilung

Aktualisiert: März 21

Alle Lebewesen der Erde haben eine besondere Gabe. Sie können sich selbst heilen! Ganz egal, was es auch ist, dass nicht mehr störungsfrei funktioniert, alles ist heilbar! Lediglich die Akzeptanz der eigenen Fähigkeiten ist notwendig und der Lösungsweg wird offenbart. Jede "Krankheit" hat eine energetische und eine spirituelle Ursache. Dies könnte z. B. bei einer Querschnittslähmung, die durch einen Unfall ausgelöst wurde, als energetische Ursache ein Unfall aus einer früheren Inkarnation sein, der im aktuellen Seelenleben zu einem energetischen Ausgleich strebt. Wie bereits mehrfach erwähnt, können Energien nicht gelöscht werden, sie können nur transformiert, also umgewandelt werden. Es ist also die Seele, die diesen energetischen Ausgleich anstrebt, um frei von "Altlasten" zu werden. Dies geschieht auch bei "Erbkrankheiten", also Gendefekten und vererbten Störungen.

Eine spirituelle Ursache für die beschriebene Querschnittslähmung könnte die Abkehr vom eigenen Seelenplan sein. Jede Seele hat eine Aufgabe, die sie in ihrer Inkarnation erfüllen sollte, um zu wachsen und somit erwachsen zu werden. Gelingt ihr dies durch eine gute Kommunikation über den Geist mit dem inkarnierten Körper, dann wird das Leben einfach und rund. In den allermeisten Fällen sieht es allerdings so aus, dass der Körper, unterstützt vom unfreien Ego, einer besetzten Persönlichkeit, einer strapazierten und deformierten Psyche, negative Gedanken entwickelt und selten über den eigenen Geist, mit der Seele kommuniziert. Körper, Seele und Geist leben also nebeneinander her, und "enttäuschen" sich durch gegenseitige Nichtachtung gegenseitig. Eine Anhebung des eigenen Bewusstseins ist so nicht möglich. Da alle Lebewesen auf der Erde nicht aus einer Laune der Natur grundlos existieren, sondern es stets die Seele ist, die über den Verbleib und die Dauer der Inkarnation entscheidet, sollte alles nur Mögliche unternommen werden, dass sie sich im Körper wohlfühlt und lange dort verbleibt! Der Körper ist immer Ausdruck der Seele. Geht es ihr gut, geht es dem Körper gut. Dies kann nur gewährleistet werden, wenn das eigene Bewusstsein dies erkannt hat und danach lebt. Das eigene Bewusstsein erschafft letztendlich die eigene Heilung. Bewusstsein entsteht im eigenen Geist, dem Bindeglied zwischen Körper und Seele. Er ist formbar und strebt nach spiritueller Erkenntnis. Nur Bewusstsein ist real. Alles andere sind verdichtete Energien, die letztendlich durch Enttäuschung erschaffen wurden. Jeder kennt seine eigenen "Befindlichkeiten" und weiß genau, warum er was und wann macht. Leider sind diese "Befindlichkeiten" Funktionsstörungen seines Organismus und sind nicht durch Bewusstsein entstanden. Allerdings kann das eigene Bewusstsein diese "Befindlichkeiten, die immer "Krankheiten" sind, wieder auflösen. Dazu sind drei Erkenntnisse notwendig! 1. Jedes Wahrnehmen der eigenen Seele ist eine lebensverlängernde Maßnahme. 2. Jedes Senden von bedingungsloser Liebe an die eigene Seele ist nicht nur eine lebensverlängernde Maßnahme, sondern ermöglicht sofortige Heilung. 3. Jedes Verschmelzen mit der eigenen Seele transformiert alle energetischen, spirituellen und dadurch auch alle körperlich gewordenen Störungen.


Die Aktivierung des "Inneren Heilers" beginnt also immer mit dem bewussten Wahrnehmen der eigenen Seele. Dies gelingt über die Intuition, also dem Bauchgefühl besonders gut. Alternativ dazu kann dies auch durch Visualisierung vor dem inneren Auge geschehen. In den allermeisten Fällen befindet sich die eigene Seele, sofern sie noch nicht erwacht ist, außerhalb des Körpers bzw. im Bereich des Kopfes. Sofern schon einige Kontakte mit der Seele erfolgreich absolviert wurden, befindet sie sich im Bereich des mechanischen Herzens. Häufige Verbindungen mit der eigenen Seele führen dazu, dass sie sich im Mittelpunkt des Körpers ansiedelt, im Bauchnabel. Dort möchte sie seit Anbeginn der Inkarnation hin und dort fühl sie sich besonders wohl. Ist sie im Bauchnabel angekommen, vereinigt sie sich nicht nur automatisch mit dem "Hohen Selbst", also dem "All-Eins", zum "Wahren Ich", sondern löst auch selbstständig alle vorhandenen Störenergien auf im Zusammenhang mit: - dem "Eigenen Ich" - Vater, Mutter, Kindern, Familie, Seelenfamilie - Körper, Geist, Psyche, Ego, Persönlichkeit, Gedanken und - der Ur-Seele, dem Schöpfungsplan, dem Seelenplan, der Inkarnation und dem Umgang mit der aktuellen und allen vorherigen Inkarnationen Durch die Verbindung mir der Ur-Seele geschieht die Rückverbindung zum göttlichen Bauplan, also der Blaupause. Diese enthält alle Informationen, wie das Inkarnationsgefäß, also der Körper, und sein gesamter Organismus störungsfrei funktioniert. Die Aktivierung dieser Rückverbindung führt zur "Heilung von allem, was Heilung benötigt" und läuft so lange, bis diese vollständig erfolgt ist. Spätestens mit Einzug der Seele in den Bauchnabel, ist der innere Gott, das "Wahre Ich" vollkommen erwacht. Ab sofort zählt nur noch "loslassen" und dem "Inneren Heiler" vertrauen. Der Einzige, der der Ganzwerdung dann noch im Wege stehen kann, ist jeder selbst. Mit jedem Ballast, der transformiert wird, wächst das Vertrauen in das "Wahre Ich" stets und ständig an. Mit jedem Zuwachs von Vertrauen erhöht sich das eigene Bewusstsein und der Umgang mit allen Anforderungen des Lebens gelingt freudvoll und spielerisch. Gerne helfe ich bei der der Aktivierung des "Wahren Ichs" und der Rückverbindung zur Ur-Seele. Wenden Sie sich dafür bitte zwecks Terminvereinbarung an mich unter: Handy: (+49) 0151-54927611

E-Mail: daniel@energiemedizin-kilian.com Alle Behandlungen sind auch auch als Fernbehandlungen via Telefon oder Skype möglich.


Urheberrecht des Bildes: https://de.depositphotos.com/ Datei-ID 28170043 agsandrew (Andrew Ostrovsky)

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen